“Hochzeitsfehler” die du meiden solltest

Hochzeitszauberer-Rene-Chevalier-in-Action-Shot

Gastbeitrag von Rene Chevalier – Hochzeitszauberer

 

Rene Chevalier ist Magier und Unterhaltungskünstler, der als Hochzeitszauberer bei wirklich vielen Hochzeiten anwesend war und über die Jahre bestimmte,Hochzeitszauberer Rene Chevalier
sich wiederholende Muster und Fehler feststellen konnte. Gerne stellt er seine Einsichten, Erfahrung und sein künstlerisches Können Brautpaaren zur Verfügung.
Er ist ein idealer Partner, wenn es darum geht unvergessliche und einzigartige Momente zu erzeugen, über die noch gesprochen werden, lange nachdem sie vorüber sind.

 

www.Rene-Chevalier.de
E-Mail: info(at)rene-chevalier.de

 

7 Fehler, die du auf deiner Hochzeit auf jeden Fall meiden solltest

Der schönste Tag im Leben kann rasch zum schlimmsten Tag werden, wenn ihr eure Hochzeit nicht gründlich organisiert und bei der Planung der Feier die nicht die Zügel in der Hand behaltet. Hier erfahrt ihr die sieben wichtigsten Punkte, auf die ihr achten solltet, damit eure Hochzeit nicht zum Reinfall wird.

Fehler 1: Bleib blauäugig und rechne mit Traumwetter!

Ein häufiger Fehler bei Hochzeiten in den Sommermonaten ist, dass das Programm nur für draußen konzipiert wird und es keine echte Alternative für schlechtes Wetter gibt. Die Gäste sitzen im Regen und vielleicht werden noch Regenschirme verteilt, aber gemütlich ist das gewiss nicht, während schnell die Aufbauten, wie Tische, Stühle und Buffet nach drinnen verlegt werden. Deshalb plant euer Programm sowohl für draußen als auch für drinnen; dann seid ihr abgesichert, denn gerade beim Wetter ist Voraussicht nötig.

 

Fehler 2: Mache diesen Fehler, wenn Du an Deinem Hochzeitstag ein schlechtes Gewissen haben möchtest!

Vielen Brautpaaren ist es gar nicht wirklich bewusst, dass es oft „Löcher“ gibt, in denen Sie nicht anwesend sind oder sich nicht Ihren Gästen widmen können. In diesen Situationen kommt, bei den Bräuten, sehr oft Unbehagen und ein schlechtes Gewissen auf, weil Sie dies nicht bedacht haben und sich die Gäste nun alleine beschäftigen müssen.
Bei einem Sektempfang werden oft die Glückwünsche der Gäste entgegengenommen und eventuell auch Geschenke überreicht. … aber was geschieht mit den Gästen, die bereits eingetroffen sind und auch schon Ihre Glückwünsche ausdrückten. Oder denen die noch darauf warten? Ihr könnt Euch nicht teilen und benötigt in der Situation Unterstützung, z. B. durch einen Programmteil, der unaufdringlich auf die Gäste eingeht, auf die Ihr gerade keine Aufmerksamkeit legen könnt, da Ihr in dem Moment mit den freundlichen Glückwünschen Einzelner überschüttet werdet.
Ein anderer Punkt ist das Fotoshooting, bei dem Ihr planmäßig 1 Stunde unterwegs seid, aber tatsächlich erstreckt sich das meist auf 1,5 Stunden. Was machen aber die Gäste in der Zwischenzeit? Stellt Euch diese Frage nicht erst kurz vor dem Shooting. Diese Frage zu klären und dafür eine adäquate Lösung zu finden ist vorab Eure Aufgabe, um den Gästen die Zeit so außergewöhnlich wie nur möglich zu gestalten.

 

Fehler 3: „Jetzt wächst einfach zusammen, was zusammen gehört“ – Wirklich?

Oft wird übersehen, dass sich ein Großteil der Familien, Freunde oder Kollegen gar nicht kennen. Es kann passieren, dass dadurch keine rechte Stimmung aufkommen möchte und sich die Gäste langweilen, weil Sie sich nichts zu sagen haben und Schwierigkeiten haben könnten aufeinander zuzugehen.
Damit der Tag gelingt benötigt Ihr Mittel die das Eis brechen, für Gesprächsstoff sorgen und Menschen zusammenbringen. Das funktioniert perfekt durch besondere, gemeinsame Erlebnisse, Lachen und Staunen.
Von Euch gezielt gesetzte Unterhaltungspunkte, die das erreichen, werden Eure Gäste in gute Stimmung versetzen, erste Bande entstehen lassen und einem Zusammenwachsen den Weg ebenen.

 

Fehler 4: Die Programmpunkte nicht dem Hochzeitskonzept anzupassen.

Vielen Paaren ist es gar nicht bewusst, dass ihre Hochzeit ein bestimmtes Konzept aufweisen sollte, also ein Thema. Wer an diesem dann aber vorbeisteuert, der gefährdet die Atmosphäre seiner Hochzeit, denn die Gäste merken, dass etwas nicht stimmig ist.
Ein triviales Beispiel ist zu einer lieblichen Landhochzeit, bei der erst eine kirchliche Trauung erfolgte und dann ein Streichorchester spielte, eine Death Metal Band einzuladen. Folgt einem Stil und bleibt dem treu!

Fehler 5: Augen zu und durch – Unterhaltungsspiele, die jeder schon kennt.

Wer will nicht gerne die Verantwortung abgeben, um alles in Ruhe genießen zu können? Wer aber die Verantwortung für die Organisation des Programms den eigenen Gästen überlässt, der gibt die Zügel aus der Hand und weiß letztlich gar nicht, was dabei herauskommt. Wenn dann Unmengen von Gästen mit Programmpunkten aufwarten, entsteht schnell ein umfangreiches und unübersichtliches Programm. Es soll zwar als Überraschung wirken, doch leider merkt ihr erst zu eurem Hochzeitstag, dass die „Highlights“ die ewig gleichen Spiele sind, die alle schon kennen. Wenn Ihr merkt, dass keine echten Highlights vorkommen, dann werdet ihr nicht nur nervös, sondern auch mächtig enttäuscht.
Das Programm einfach jedem zu überlassen, bedeutet, die Kontrolle aus der Hand zu geben und keine Inseln der Ruhe für Euch selbst zu kreieren. Der Stress, derjenigen Paare, die das missachten, steht leider erfahrungsgemäß die ganze Zeit auf deren Stirn geschrieben. Der schönste Tag soll schließlich der Schönste werden und nicht ein Parcours-Kurs, wo Ihr von einer Station zur Nächsten stürmen müsst.

Fehler 6: „Wir machen das alles selber!“

Das extreme Gegenteil ist die Vorstellung, jedes Detail der Hochzeit selbst zu planen und vielleicht sogar die Gäste selbstständig durchs Programm zu führen. Hier solltet ihr delegieren und von vertrauten Personen euer Unterhaltungsprogramm planen lassen. So vermeidet ihr Überforderung, Hektik und Stress.
Die Planung sollte ruhig von einem Familienmitglied, Trauzeugen oder eventuell auch einem Hochzeitsplaner übernommen werden. Sie sind die Bastion, die dafür Sorge trägt, dass das Niveau hoch bleibt. Diejenigen Gäste die Ideen für ein Programm haben, sollen sich bei Euren Vertrauten melden und diese sollen darüber entscheiden ob es tatsächlich in EUREN TAG passt oder nicht. Ihre Aufgabe und wichtige Funktion ist es, wenn nötig, auch eindeutig NEIN zu sagen, sodass Euch auch noch Zeit zum Atmen bleibt!

Fehler 7: „Last Minute“ nach Unterhaltungskünstlern suchen.

Ganz gleich, ob ihr Zauberkünstler, Musiker, Moderatoren, Jongleure oder andere Unterhaltungskünstler engagieren wollt: Wer glaubt, es würde reichen, kurz vor der Hochzeit nach einem Auftritt anzufragen, der begeht einen schwerwiegenden Fehler. Viele Künstler, gerade jene, die wirklich gut sind, planen ihre Auftritte langfristig und können nur selten spontan auftreten. Das liegt sowohl daran, dass gerade in der Sommerzeit Hochsaison ist und nur wenige Wochenenden zu Verfügung stehen, als auch daran, dass sehr gute Künstler sehr begehrt sind. Wer zu spät plant, hat oft zudem auch nur noch ein vorhandenes Restbudget. Oft muss dann auf Notlösungen zurückgegriffen werden, was nicht selten darin mündet, dass Amateure engagiert werden, die sich sicher Mühe geben, aber eben keine professionelle Leistung bieten können. Frühzeitiges Planen bietet hier die größtmögliche Auswahl, genügend Reserven für korrekte Budgetierung und die Sicherheit einen professionellen Künstler zu bekommen, der der Wunschkandidat ist!

Das waren die 7 Tipps von mir, die Euch helfen sollen einen Tag zu kreieren, der wirklich zum Schönsten in Eurem Leben wird!

Behaltet diese Tipps im Hinterkopf, setzt sie um und Ihr schaut einem wesentlich entspannteren Tag entgegen!

Viel Spass dabei!
Rene

 

Zurück zur Übersicht